Startseite Running

Die MedAix-Lauftechnik

Optimieren Sie Ihren Laufstil

In allen Sportarten kommt es auf die Technik an. Denn diese ermöglicht uns erst, unsere Trainingserfolge langfristig zu verbessern. Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihren Laufstil ökonomisch und athletisch am besten anpassen können. Dabei lernen Sie schonender mit Ihrem Körper umzugehen und werden gleichzeitig leichtfüßiger.


Vorteile
Gesundes Laufen durch optimale Lauftechnik

  • ökonomisch und mit geringstem Aufwand die beste Lauf-Leistung erzielen
  • schont die Gesundheit
  • geringe Belastung der Muskeln, Bänder und Sehnen
  • veringertes Verletzungsrisiko

Laufstil

Vokuhila (vorne kurz, hinten lang) ist nicht nur die Kurzbezeichnung für eine typische 70er-Jahre-Fußballerfrisur, sondern auch für das Prinzip, das den eigenen Laufstil prägen sollte. Der Schritt sollte nach vorne – dank Armeinsatz und resultierendem Kniehub – kurz sein, während in der Abstoßphase das Bein hinten langgstreckt wird. So lange sich der Fuß vor dem Körperschwerpunkt befindet, kann sich der Läufer nicht abdrücken. Erst wenn der Schwerpunkt über den am Boden befindlichen Fuß hinweg ist, kann die Abdruckphase eingeleitet werden. Entsprechend ist es das Ziel, den Schritt nach vorne kurz zu halten und sich dann "von hinten heraus" lang abzudrücken und einen langen Schritt zu machen.

Kreuzkoordination

Wichtige Voraussetzung für einen guten Laufstil ist der bewusste Einsatz der Kreuzkoordination. Beim Laufen setzen wir unwillkürlich mit dem linken Bein gleichzeitig den rechten Arm ein, und mit dem rechten Bein den linken Arm. Diesen als Kreuzkoordination bezeichneten Vorgang kann man auch im Umkehr­schluss für einen aktiven Laufstil nutzen, indem man bewusst seine Arme einsetzt, um die Beine zu heben. Im Selbsttest wird man schnell merken, dass ein energischer Armeinsatz die Knie hebt und für eine größere Schrittlänge sorgt. Dies wird auch als Marionetten-Effekt bezeichnet.

Läufer-Dreieck

Dass der Armeinsatz wesentlich zur Laufbewegung beiträgt, ist durch die Kreuzkoordination gegeben. Grund­lage für den optimalen Armeinsatz beim Laufen ist das so genannte Läufer-Dreieck: Unterarm, Oberarm und Rumpf bilden durch das Zurück­schwingen des Ellenbogens ein Dreieck, wobei der Winkel im Ellenbogengelenk stets unter 90 Grad bleibt. Das Läufer-Dreieck sollte zu keinem Zeitpunkt geöffnet werden, d.h. die Hand sollte nicht hinter den Rumpf schwingen. Die Arme bewegen sich übrigens möglichst parallel zum Körper und landen nicht etwa vor der Brust.

Kniehub

Ein bewusster Armeinsatz sorgt direkt für einen deutlichen Kniehub. Das Heben des Knies beim Laufen hat mehrere positive Auswirkungen. Was nämlich unbedingt zu ver­meiden ist, ist ein Aufkommen mit gestrecktem Bein vor dem Körper. Nicht nur, dass dadurch der Lauf­schritt durch den Auf­prall mit der Ferse gebremst wird, auch die Stoß­belastung für Knie, Hüfte und Rücken ist erhöht. Wird das Knie durch den Schwung des Arms (leicht) ange­hoben, so knickt es auto­matisch, der Unter­schenkel wird nicht vor­ge­schwungen, der Schritt wird kürzer und der Fuß setzt flach auf. Dadurch wird die Bewegung flüssig und die Verletzungs­anfälligkeit sinkt.

Laufbandanalyse

Die videogestützte Laufbandanalyse ist eine vielgenutzte und erfolgversprechende Analysemöglichkeit, um orthopädischen Problemen und Fehlhaltungen entgegenzuwirken. Wir helfen Ihnen, die Art und Qualität der Ausführung einer Bewegung zu optimieren. Mit der orthopädischen Bewegungsdiagnostik können wir Ihren gesamten Körper – von Sprung- über Knie- und Hüftgelenk bis zur Wirbelsäule – unter die Lupe nehmen. Das ist weit mehr als ein paar Laufschritte auf dem Laufband mit hochgekrempelter Jeans!

Erfahren Sie mehr

Kontakt

Aachen Eupener Str.

Mariam Kreusing
Physiotherapeutin

Head-Coach von MedAix Running

Standort: Aachen Eupener Straße
02 41 / 445 07 03
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aachen Laurensberg

Dennis Buttermann
Dipl.-Sportwiss.

Ansprechpartner: Laurensberg

Standort: Aachen Laurensberg
02 41 / 189 44 670
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aachen Elisengalerie

Enrico Fröhlich
Dipl.-Sportwiss.

Ansprechpartner: Bewegungsanalyse

Standort: Aachen Elisengalerie
02 41 / 401 96 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!